Solidarität statt Profite!

 

Am diesjährigen Tag der Arbeit fordert die JUSO JS Bielingue einen solidarischen Umgang mit den wirtschaftlichen Folgen der CORONA-Pandemie. Diese müssen nämlich von jenen getragen werden, die sich immer auf Kosten der Allgemeinheit bereichert haben.

“Solidarität, jetzt erst recht!” ist das Motto des diesjährigen Tag der Arbeit. Die JUSO Bielingue unterstützt diese Forderungen und so muss die CORONA-Pandemie eine Umverteilung zur Folge haben, die sowieso schon lange notwendig ist. Die sich androhende Wirtschaftskrise ist die Folge eines kapitalistischen Wirtschaftssystem, dass vor allem auf Wachstum und den enormen Profit der Wenigen ausgelegt ist. Entsprechend müssen die wirtschaftlichen Folgen  von jenen wenigen Profiteur*innen bezahlt werden, denn die Krise geht auf ihre Rechnung.

So kann es nicht sein, dass Arbeitsschutzrichtlinien in den Care-Berufen gelockert werden, während Unternehmen enorme Staatshilfen bekommen und gleichzeitig Millionen an Dividenden auszahlen.  So muss “Solidarität, jetzt erst recht”  Umverteilung vom reichsten Prozent hin zu den systemrelevanten Care-Arbeiter*innen bedeuten.

Kommentare sind geschlossen.