Beat Feurer – inkompetent, incompétent

Wir sind der Meinung, dass in der Affäre um den SVP-Gemeinderat Beat Feurer die Kommunikation eine bedenkliche Richtung erhalten hat. Der Untersuchungsbericht des SVP-Mitglieds Hubacher zur Sozialdirektion hat klar zutage gebracht, dass Beat Feurer seine Aufgaben als Gemeinderat schlicht und einfach nicht erfüllt hat. Trotzdem versucht Beat Feurers Partei, die ganze Schuld der ehemaligen Sozialdirektorin Reusser und deren MitarbeiterInnen in die Schuhe zu schieben. Aus unserer Sicht ist das nicht nur unhaltbar und unfair gegenüber dem städtischen Personal, sondern auch ein mieses Ablenkungsmanöver, um den inkompetenten SVP-Gemeinderat fein aus der Verantwortung zu ziehen.

Beat Feurer seinerseits beklagt sich über seinen Personalengpass, während der Untersuchungsbericht aufzeigt, dass er es selber versäumt hatte, ganze zehn offene Stellen, deren Gelder vom Kanton Bern gesprochen wurden, zu besetzen. Angesichts dieser Gelder für diese Stellen erscheint sein ständiges Predigen von Effizienz als blanker Hohn.

Weiter versucht Beat Feurer, seine sein Versagen als Direktor der Sozialdirektion als Überbleibsel früherer GeimeinderätInnen darzustellen. Wenn er seine Direktion in einem solch schlechten Zustand übernommen hat, was hat er dann unternommen, um die Situation zu verbessern? Bisher hat er kaum etwas zustande gebracht, und das Märchen, dass er vom Gemeinderat blockiert werde, hat er gestern Dienstag an seiner Informationsveranstaltung selber dementiert!

Beat Feurer beschuldigt seine MitarbeiterInnen, um selber den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, obwohl diese das Beste aus der schwierigen Situation herausgeholt haben: Das ist der Inbegriff eines miserablen Chefs. Aufrichtiger wäre es, wenn er seine Fehler zugeben und daraus die Konsequenzen ziehen würde. Für uns ist die Faktenlage klar: die Belege für seine Inkompetenz sind erdrückend. Beat Feurer muss endlich Verantwortung übernehmen und als Gemeinderat zurücktreten, statt faule Ausreden für seine Unfähigkeit zu erfinden und die Schuld auf die MitarbeiterInnen zu schieben.

Like unsere Facebook-Seite!

Beat Feurer – inkompetent, incompétent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.